Jahresbericht der Jugendfeuerwehr 2012


Auch das Jahr 2012 war wieder sehr Erlebnisreich. Ich als Schriftwartin (Nicola Page), habe nun heute die Ehre, den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr vorzulesen.
2012 begann das Dienstjahr am 06.01.2012. Auch in diesem Jahr haben wir an einigen Wettkämpfen teilgenommen, sowie beim Löschangriff in Grieben am 14.07. bei dem wir den 6. Platz belegten. Wir wurden auch am 18.08. von der Jugendfeuerwehr Schönberg, um ihr 20-jähriges Bestehen zu feiern, zu einem Zeltlager am Badeteich Schönberg eingeladen. Dort belegten wir den 4. Platz von 9 Mannschaften. An dieser Stelle möchte ich ein riesen Dank an Angela Merz und Sven Radtke für die liebe Betreuung im Namen der Jugendfeuerwehr aussprechen. Wir nahmen ebenfalls am 03.11. an der Nachwanderung der Jugendfeuerwehr Dechow teil. Dort bildeten wir eine Jungs- und eine Mädchenmannschaft, bei der unsere Jungs den 6. Platz und die Mädchen den 4. Platz belegten. Am 24.03. haben wir, wie jedes Jahr, beim Müll sammeln im Dorf geholfen. Dort stellten sich als Betreuer Monique Sandberg und Angela Merz bereit. Wir nahmen auch am Osterfeuer teil, das am 07.04. stattfand. Am 02.06. waren wir beim SPD-Fest und haben für die Kinder die Stationen Dosenspritzen und Kartoffellauf beaufsichtigt. Am Kindertag fuhren wir mit Stephan Hinrichsen und Franca Meyer Eis essen. Unser Halbjahresgrillen fand am 22.06.2012 im Selmsdorfer Park statt. Auch auf dem diesjährigen Dorffest stellten wir eine Spielstraße für die Kinder zu Verfügung. Am 02.11. fuhren wir auch in diesem Jahr ins Wonnemar Wismar und nahmen an der AOK-Meganight-Party teil. Zum ersten Mal veranstalteten wir in diesem Jahr einen Wettkampf zwischen der Jugendfeuerwehr und der Aktiven Wehr, bei der die Jugendfeuerwehr haushoch gewonnen hat. Wir bedanken uns für die Betreuung der Stationen an alle Mitwirkenden Kameraden. Das Dienstjahr 2012 beendeten wir am 24.11. mit einer Weihnachtsfeier im Sportpark Hülshorst. Trotz der Beendung des Dienstjahres trafen wir uns noch einmal 08.12 um beim Selmdorfer Weihnachtsmarkt Stockbrot anzubieten. Wir verabschiedeten uns in diesem Jahr von den Geschwistern Juliane und Justin Pluntke, dafür konnten wir Leon Schroeder, Verena Jakobs, Pia Päsler, Kimberly Schorch, Benjamin Zimmermann und Leon- Denny Sandberg als neue Kameraden „Willkommen“ heißen. Als Gruppenführer war Felix Krüger gewählt worden. Die Stellvertretende war Angelique Merz. Im Namen der Jugendfeuerwehr möchte ich nun Sven Rosin, Heiko Merz, Rene Peaper und Daniel Zabel für ihre tatkräftige Unterstützung bei den Diensten, sowie Pamela Blank und Franca Meyer für die ereignisreichen Dienste danken.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

 

Nachtwanderung in Dechow

 

Unsere Jugend wurde von der Jugendfeuerwehr Dechow zu einer Nachtwanderung am 03.11.2012 eingeladen. Also trafen sich alle 16.00 Uhr am Gerätehaus in Selmsdorf um gemeinsam mit dem ELW und dem LF nach Dechow zu fahren. Etwa zur gleichen Zeit, machten sich auch 9 andere Jugendfeuerwehren auf den Weg.

Dort angekommen mussten alle antreten und Startnummern ziehen. Unsere Jugend war in zwei Mannschaften aufgeteilt. In Mannschaft I traten Benjamin, Leon, Felix (Gruppenführer), Marcel und Markus mit den Kameraden Rene Paeper und Heiko Merz als 7. Mannschaft den Wettkampf an. In Mannschaft II traten Verena, Kimberly, Nicola und Angelique (Gruppenführer) mit den Jugendwartinnen Pamela Blank und Franca Meyer als 8. Mannschaft den Wettkampf an.

Die Wettkampfstrecke war ca. 6 km lang und verlief um den Ort Dechow herum. Auf dieser Strecke befanden sich insgesamt 8 Stationen, an denen verschieden Aufgaben gelöst werden mussten. 2 Stationen befanden sich direkt im Gerätehaus der Feuerwehr Dechow. Die Mannschaften starteten den Rundkurs in jeweils entgegengesetzte Richtungen. Die Stationen waren:

 

  • Pulloverstation: Der erste Mitspieler zieht sich den Pullover auf ein Kommando hin über. Dann müssen sich alle, außer 2 Mitspieler, an die Hand nehmen. Die anderen beiden aus der Mannschaft versucht dann, den Pullover der ersten Person aus und der zweiten Person an zuziehen, ohne dass deren Hände sich lösen. Die Anzahl der umgezogenen Pullover wurde in 3 Minuten gezählt.

 

  • Brücke: Eine dargestellte Brücke ohne Nägel auf Zeit aufbauen. Die Brücke muss eine Person tragen ohne zusammenzubrechen.

 

  • Schätzen: Ohne Zentimetermaß muss ein Gefäß 5cm voll Wasser gefüllt werden. Dies muss mit der Kübelspritze erledigt werden. Außerdem muss von einem Brett 13 cm, nur durch schätzen, abgesägt werden.

 

  • Knoten und Dosenspritzen mit verbundenen Augen: 2 Mitspielern werden die Augen verbunden und an der Startlinie mehrmals im Kreis gedreht. Dann müssen sie blind loslaufen und an einer Stange mit Seilen, auch blind, Feuerwehrknoten binden. Als nächstes, weiterhin blind, müssen sie zur Kübelspritze laufen, dort den Schlauch und das Strahlrohr ankuppeln und schließlich Dosen abschießen. Die anderen Mitspieler dürfen die „Blinden“ durch Zurufe leiten. Auch dieses Spiel ist auf Zeit.

 

  • Schlauchstation: An einem Standrohr muss ein B-Schlauch gekuppelt werden. Dieser muss weiter auf einen C-Schlauch reduziert werden. Der C-Schlauch muss wieder mit einem Reduzierstück auf einen D-Schlauch reduziert werden. An diesem D-Schlauch muss ein D-Strahlrohr angekuppelt werden. Sobald diese Dinge erfolgt sind, müssen die gesamten Mitspieler über die Ziellinie laufen. Dieses Spiel ging ebenfalls auf Zeit.

 

  • Angelstation: An einer Linie steht ein Mitspieler mit einer Angel, an der ein Magnet befestigt ist. Mit diesem Magneten muss der Mitspieler Punktzettel aus einem Korb, der ca. 2m entfernt ist, herausfischen. Dies wird von den anderen Mitspielern durch Zurufen geleitet. Es gibt 5 Versuche.

 

  • Verbandsbinden schneiden: Es müssen 2 Verbandsbinden ausgerollt werden und in der Mitte mit einer Verbandschere durchgeschnitten werden. Eine Verbandsbinde wird jeweils mit 2 Mitspielern durchgeschnitten. Dieses Spiel geht auch auf Zeit.

 

  • Rätsel: Dazu setzen sich die gesamten Mitspieler an einen Tisch und bekommen zwei Rätselblätter, die sie lösen müssen. Auf einem Zettel geht es um allgemeine Feuerwehrbegriffe, die nach Alphabet aufgeschrieben werden müssen. Auf dem anderen Zettel werden jeweils Märchen und Sagen beschrieben, die sie erraten müssen.

 

Gegen 22.00 Uhr hatten alle Mannschaften die 8. Stationen durchlaufen. Nun folgten die Auswertung der Läufe und schließlich die Siegerehrung um 23.00 Uhr.

 

Platzierung:

 

  1. Dechow
  2. Grieben
  3. Schildetal
  4. Selmsdorf II
  5. Klempau I
  6. Selmsdorf I
  7. Klempau II
  8. Papenhusen / Menzendorf
  9. Rehna
  10. Dassow
  11. Carlow

 

Unserer Jugend hat dieser Wettkampf wie immer sehr viel Spaß gemacht.

 

Vielen Dank, an die Freiwillige Feuerwehr Dechow, für die Einladung.

Ausflug ins Wonnemar Wismar

 

Am 02.11.2012 ist unsere Jugendfeuerwehr mit den Jugendwartinnen Pamela Blank und Franca Meyer in das Erlebnisbad Wonnemar nach Wismar gefahren. Alle trafen sich um 15.00 Uhr am Gerätehaus in Selmsdorf, um von hier aus mit dem ELW und einem privaten Auto zu starten.

Gegen 16.00 Uhr trafen sie in Wismar ein. Nun hieß es schnell umziehen und rein ins Wasser!

Alle hatten sehr viel Spaß beim rutschen, Ball spielen und ins Wasser springen. Außerdem begann um 19.00 Uhr die AOK-Mega-Night, dies war eine Disco im Wasser mit toller Musik, Lichteffekten und Riesenbällen zum toben. Das war noch ein zusätzliches Highlight an diesem Tag.

Etwa 20.00 Uhr verließ die Jugend zufrieden und k. o. das Wonnemar. Nachdem sie wieder am Gerätehaus ankamen, wurden alle Kinder nach Haus gefahren.

20 Jahre Jugendfeuerwehr

Schönberg

 

Von dem 18. August bis zum 19. August nahm unsere Jugendfeuerwehr an einem Wettkampf, mit anschließendem Zeltlager in Schönberg teil. Dieser Wettkampf wurde anlässlich des 20jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Schönberg

(„Ernst Busch“) veranstaltet.

Am Samstagmorgen trafen sich alle am Gerätehaus in Selmsdorf. Nach dem Antreten und einer kurzen Besprechung konnte es los gehen. Die Jugendfeuerwehr sollte spätestens 8.30 Uhr am Badeteich in Schönberg antreffen.

Nach dem Antreffen bauten alle Jugendfeuerwehren bei schönem Wetter ihre Zelte auf. Anschließend wurden alle Jugendfeuerwehren herzlich begrüßt. Zunächst wurden Startnummern für den Wettkampf gezogen. Unsere Jugendfeuerwehr zog Startnummer 5. Ungefäh 9.15 Uhr startete die ersten Jugendfeuerwehren. Wir traten 9.45 Uhr mit 10 Leuten den Feuerwehrmarsch an.

Es waren insgesamt 9 Mannschaften, die an dem Wettkampf und am anschließendem Zeltlager teilnahmen:

  • Herrnburg
  • Niendorf
  • Dassow
  • Roduchelsdorf
  • Lüdersdorf
  • Palingen
  • Selmsdorf
  • Schönberg
  • Grieben

Der Feuerwehrmarsch war ungefähr 4.5 km lang, in denen die Jugendfeuerwehr in 6 Stationen ihr Können und Wissen zeigen konnten.

Stationen:

  1. Knoten und Fangleinen werfen
  2. Rätsel
  3. Schätzen
  4. Dosen- / Wasserstation
  5. Kegel & Tennisbälle -station
  6. Schlauchboot fahren

Nach dem Wettkampf musste erst mal auf die Siegerehrung gewartet werden, die dann nach einer Weile auf den Abend verschoben wurde. Dadurch wurde das Baden (Badeteich Schönberg) vorgezogen. Wir hatte alle sehr viel Spaß, bei herrlichstem Wetter.

Gegen Abend fand dann die Siegerehrung statt. Unsere Jugendfeuerwehr belegte den 4. Platz.

Die Platzierungen von 1-3:

  1. Schönberg
  2. Grieben
  3. Schattin

Nach der Siegerehrung konnten alle noch einmal baden gehen. Als es langsam dunkel wurde spielten wir Volleyball mit Jugendfeuerwehrkameraden aus anderen Feuerwehren. Am späteren Abend wurde ein Lagerfeuer gemacht und es wurde Stockbrot zur Verfügung gestellt, so konnten alle Jugendfeuerwehren beieinander sitzen und Spaß haben.

Am nächsten Tag frühstückten, nach dem Aufstehen, alle zusammen. Dann wurden alle Sachen nach und nach zusammen gepackt. Gegen Mittag reiste die Jugendfeuerwehr wieder ab und begab sich auf die Heimreise.

 

 

 

 

Besucherzähler:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Selmsdorf